ipsos   Bahnreisenforschung
 Home       Über uns    Jobs
 

Um was geht es?

Bereits seit Januar 1995 führen wir im Auftrag der Deutschen Bahn AG bundesweit Zählungen und Befragungen in den Zügen des Regional- und Fernverkehrs durch.

 

Das Reisenden-Erfassungs-System (RES) ist eines der wichtigsten Instrumente zur Messung der Nachfrage nach Verkehrsleistungen der Deutschen Bahn AG. Sie gewinnt damit nicht nur wichtige Daten zur Erlösermittlung, sondern auch Informationen über das Nutzungsverhalten ihrer Kunden oder kann wichtige Umsteigebeziehungen ermitteln.

 

Bei Zählungen werden im ganzen Zuglauf i.d.R. aussteigende Fahrgäste und kontinuierlich die Besetzung des ganzen Zuges bzw. eines Zugteils (falls der Zug nicht durchgängig begehbar ist) gezählt und erfasst. Befragungen finden dagegen nur in einem Teil des Zuges statt.

Hier werden i.d.R. die Einsteiger gezählt, bei der Befragung geht es hauptsächlich um die Art der Fahrkarte und den Reiseverlauf der Fahrgäste.

 

Monatlich werden außerdem wechselnde Zusatzfragen zu Themen der Kundenzufriedenheit, neuen Produkten o.Ä. gestellt. Das Verhältnis von reinen Zählungen zu Befragungen+Zählungen liegt in unserer Stichprobe etwa bei 70:30.


   

Foto: R. Sellien 

Dabei kann natürlich nicht jeder Zug, den die Bahn im jeweiligen Fahrplan anbietet, bearbeitet werden.

 

Wir erheben vielmehr eine fest vorgegebene und vorab nach statistischen Gesichtspunkten ausgewählte Stichprobe.

Das jeweilige Erhebungsvolumen kann dabei in den einzelnen Regionen erheblichen Schwankungen unterliegen.

 

Im Moment zeichnet sich ein deutliches

Übergewicht unserer Einsätze im Süden Deutschlands ab, insbesondere in den Ballungsgebieten Frankfurt/M., Stuttgart und München können wir durch die Mitein-beziehung der S-Bahn eine große Einsatzdichte garantieren.

 

Die Bahn selbst übernimmt mit eigenem Personal ebenfalls bundesweit Zählungen und Befragungen auf bestimmten Strecken.

Und selbstverständlich werden im RES auch noch andere externe Institute mit Erhebungen betraut.

 

   
© 2015 Ipsos Bahnreisenforschung  Impressum